Schulische Nachmittagsbetreuung

 

hauptfoto nmb

 

Die Betreuungszeiten sind von 11:30 bis 16:30 Uhr (freitags bis 16:00 Uhr). Eine Anmeldung ist für 1 bis zu 5 Tage je Woche möglich.

Die schulische Nachmittagsbetreuung ist in drei Teile gegliedert:

1.) Erledigung der Hausaufgabe (betreut durch Lehrpersonen der Volksschule)

2.) gemeinsames Mittagessen

3.) Gestaltung der Freizeit

Für die Freizeitgestaltung steht neben den Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung auch ein Turnsaal zur Verfügung. Somit können wir parallel ein Bewegungs-, ein Spiele- und ein Kreativprogramm anbieten.

Da die Kinder am Vormittag viel Zeit im Sitzen verbringen, ist das Bewegungsangebot in der Nachmittagsbetreuung Oberndorf ein sehr großer Bestandteil. Dies wird sehr vielfältig gestaltet. Zahlreiche Angebote stehen den Schüler/Innen zur Verfügung.

Ein Raum der Nachmittagsbetreuung dient als Bastel- und Kreativraum. Die Kinder dürfen hier eigenständig ihren Interessen nachgehen. Stifte, Papier, Ausmalbilder und Bastelmaterial liegen hier immer bereit. Weiters werden von den Pädagogen täglich kreative Angebote gesetzt, bei denen die Kinder freiwillig mitmachen können. Z.B.: Basteln mit Naturmaterialien, Stoffdruck, Wachsgießen, Origami, erarbeiten von Collagen, Salzteigarbeiten, malen, weben, töpfern, tanzen, usw…. Diese Angebote orientieren sich gerne an den Jahreszeiten.

Elterninformation

Die Nachmittagsbetreuung umfasst das Mittagessen, die Lernzeiten und die Freizeit. Die Betreuung findet an Unterrichtstagen statt und dauert bis 16:30 Uhr. Am Freitag endet die Betreuungszeit um 16.00 Uhr. Ein Entlassen vor 16:00 Uhr ist nur möglich, wenn alle 3 Teile der schulischen Tagesbetreuung besucht wurden und das Einverständnis der Eltern vorliegt.

Das Mittagessen ist verpflichtend und wird gemeinsam mit dem Betreuungsbeitrag der Stadtgemeinde Oberndorf verrechnet. Eine Abmeldung vom Mittagessen ist nicht möglich!

 

Es ist möglich sein Kind nur an bestimmten Wochentage zur schulischen Nachmittagsbetreuung anzumelden. Die Kinder sollten grundsätzlich nicht vor 16.00 Uhr aus der Nachmittagsbetreuung entlassen werden. Die Volksschule Oberndorf hat sich aber aufgrund von Elternwünschen dazu entschlossen nur eine „Kernzeit“, also eine Zeit, in der die Kinder nicht abgeholt werden können, zu fixieren. Diese ist von 14.10 Uhr – 16.00 Uhr. Sollten Sie Ihr Kind früher abholen wollen, ist es daher auch um 14.10 Uhr möglich, dann erst wieder um 16.00 Uhr. Diese Kernzeit ist enorm wichtig, um ansprechende und qualitativ hochwertige Angebote einzurichten (vergleichbar mit der Kindergartenstruktur, die von 9.00 Uhr – 11 Uhr geschlossen haben).

 

An schulfreien Tagen findet keine Betreuung statt. Sollte Ihr Kind an einem angemeldeten Nachmittag nicht kommen, ist eine begründete Entschuldigung erforderlich.

 

Die Preise für die schulische Nachmittagsbetreuung sind pro Monat zu verstehen:

 

essen

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie die gesetzlichen Grundlagen nachlesen wollen, hier der Link im Internet:

http://www.lsr-sbg.gv.at/schule-und-unterricht/paedagogische-themen-unterrichtsprinzipien/ganztaegige-schulformen/

logo bronze 2020 2023 n  trinkwasserschule  urkunde sbg landestheater n  zertifikat singende schule n 

Copyright © 2020 Volksschule Oberndorf